Pfarrgemeinderatswahl

am 20. März 2022

Der Pfarrgemeinderat ist das pastorale Laiengremium der Pfarreinegemeinschaft und wird turnusmäßig alle vier Jahre neu gewählt. Bereits ab dem Alter von 14 Jahren besteht die Möglichkeit, wählen zu gehen. Ab 16 Jahren kann man sich auch selbst zur Wahl stellen und damit als Pfarrgemeinderatsmitglied aktiv etwas in seiner Pfarrei bewirken. Die wichtigste Aufgabe des Pfarrgemeinderats ist es, die Grunddienste der Kirche Gottesdienst, Verkündigung und Diakonie mitzutragen und zu verwirklichen. Dies isteine verantwortungsvolle Aufgabe, die Auftrag und Herausforderung zugleich ist. Interessenten für den Pfarrgemeinderat können sich beim zuständigen Wahlausschuss ihrer Pfarrgemeinde oder im Pfarrbüro melden.

Das Motto der Pfarrgemeinderatswahl 2022 lautet: „Christ sein. Weit denken. Mutig handeln.“

Pfarrgemeinderatswahl am 20. März 2022 –  Regularien

Orte (zu wählende Mitglieder): Vöhringen (7), Bellenberg (5), Illerberg (4), Illerzell (3)

Dem Wahlausschuss gehören an: Karl-Eugen Harder, Martin Lieble, Barbara Pressl, Thomas Gödrich, Hans Pregel, Dieter Heidl, Silvia Unseld, Bernhard Vogg.

Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und in der jeweiligen Pfarrgemeinde wohnen. Das aktive Wahlrecht kann nur einmal und grundsätzlich nur in der Wohnsitzpfarrei ausgeübt werden.

Gewählt werden können Katholiken, die aktiv am kirchlichen Leben teilnehmen und sich nicht im offenen Gegensatz zur Lehre oder zu den Grundsätzen der römisch-katholischen Kirche befinden, das 16. Lebensjahr vollendet und in der Pfarrei ihren Wohnsitz haben.

Es können geeignete Kandidaten beim Pfarrer und bei den Wahlausschussmitgliedern bis zum 23.01.2022 vorgeschlagen werden. 

16.01.2022
zurück