Aktuelles

aus der Pfarreiengemeinschaft Vöhringen

Ein Kinderchor startet

Mit dem neuen Schuljahr im September 2018 wird in der Pfarreiengemeinschaft Vöhringen ein Kinderchor angeboten.

Unsere Kirchenmusikerin Maria Masnicakova wird sich wöchentlich mit den Kindern treffen und eine frohe Gemeinschaft mit Musik und Gesang aufbauen.  

» weiterlesen

Offener Gebetsabend

Der regelmäßige Offene Gebetsabend bietet die Möglichkeit zum gemeinsamen Beten. Es werden verschiedene Gebetsformen gepflegt und eingeübt. Auch das Singen als Ausdruck des Lobes und des Dankes wird Raum finden. Gemeinsam beten heißt auch gemeinsam wachsen. Das Gebet entspringt ja unserem Glauben an Gott und der Glaube vertieft sich im Gebet.

Gott ist uns ganz nahe gekommen in seinem Sohn Jesus Christus. Er kennt uns besser als wir uns selber kennen, und  er ist uns näher als wir uns selber sind. "Kommt alle zu mir" (Mt 11,28), sagt Jesus und bringt zum Ausdruck, dass er schon längst auf uns wartet.  

» weiterlesen

Einladung zur Familienwallfahrt am 15.07.2018

am Sonntag, 15. Juli ist es soweit: Wir machen uns gemeinsam auf den Weg zu einem Ziel - dieses Jahr Schemmerhofen - und feiern dort einen kindgerechten Gottesdienst. Ob im Freien oder in der Kirche ist vom Wetter abhängig. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zu einem gemeinsamen Mittagessen eingeladen. Wer den Nachmittag noch gemütlich in Gemeinschaft verbringen will, ist genau richtig: Lachen, Kaffee, Kuchen, Spiel, Spaß und schöne Gespräche sollen die sonntäglichen Feierstunden prägen.

Die genauen Daten entnehmen Sie der Anmeldung unter "Downloads".

Wir freuen uns auf einen schönen Sonntag mit Ihnen!

 

Elke Neher, Organisatorin

Kindergottesdienstteam der PG Vöhringen

Gisela Erdt, Gemeindereferentin

» weiterlesen

Fronleichnam - Danke

Herzlichen Dank für die Fronleichnamsaltäre, die wieder mit viel Liebe und Mühe in der Pfarreiengemeinschaft aufgebaut wurden.

» weiterlesen

Besuch aus Lisieux

Die heiligen Eltern Louis und  Zélie Martin besuchen Deutschland und die Gebetsstätte Marienfried

Am Samstag, 23. Juni 2018 erwartet die Gebetsstätte Marienfried in Pfaffenhofen an der Roth, Nähe Weißenhorn im Landkreis Neu-Ulm, voller Freude Louis und Zélie Martin.

» weiterlesen

Es ist ein Skandal ...

"Es ist ein Skandal, dass derzeit fast allen Konvertiten vom Islam zum Christentum das Asyl verweigert wird“.

Bonn (kath.net/Bonner Querschnitte) Das Amtsgericht Traunstein hat den 30-jährigen afghanischen Flüchtling Hamidullah M. zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt, weil er eine vierfache Mutter aus Afghanistan brutal ermordete, da sie vom Islam zum Christentum übergetreten war. Die Tat an der ihm sonst unbekannten Frau geschah vor einem Lidl-Geschäft mit 16 Messerstichen vor den Augen zweier Söhne, 5 und 11 Jahre alt. Das Gericht stellte mit dem Staatsanwalt eine besondere Schwere der Schuld fest und folgte nicht der Argumentation der Verteidigung, dass schuldmindernd zu berücksichtigen sei, dass er von klein auf mit Gewalt, Blut und Tod konfrontiert worden sei (siehe beispielsweise den SPIEGEL ONLINE-Artikel „Lebenslange Haft für Mord an konvertierter Frau“ vom 09.02.2018)

» weiterlesen

Maiandachten in der Pfarreiengemeinschaft

Der Mai ist bald da - und damit auch die Maiandachten! Was ist das eigentlich, eine Maiandacht?

Als Maiandacht wird eine Andacht zu Ehren von Maria bezeichnet. Eine Andacht ist nichts anderes als ein Wortgottesdienst. Der Name Maiandacht stammt daher, dass diese Marienandachten typischerweise im Monat Mai stattfinden. Der Mai wird auch als Marienmonat bezeichnet. Für diese Andachten wird ein Marienbild oder eine Marienstatue besonders feierlich geschmückt.

» weiterlesen

Jugendwochenende 2018

20 Kinder und Jugendliche genossen viele Sonnenstunden, entdeckten zwei Waldfeen und stellten fest, dass es gut war, miteinander unterwegs zu sein und nicht allein. Außerdem wurde es wichtig, Träume, Ziele und Visionen wahrzunehmen und zu verfolgen. Viele Talente kamen zum Vorschein, Lachen und gute Worte füllten den Tag. Sogar eine Party fand statt und der Großteil der Gruppe wusste am Ende, wozu ein Bierdeckel gut sein kann.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr:)!

 

» weiterlesen

Gebetskreis in Illerzell

Illerzell

Wir möchten Sie einladen, gemeinsam das Gebet und den Glauben neu zu entdecken und seine lebensverändernde Kraft zu erfahren.

» weiterlesen

Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft

Mit der konstituierenden Sitzung am 22. März 2018 hat der neue Pfarrgemeinderat seine Arbeit mit viel Schwung und Zuversicht aufgenommen. Es ist ein spanneder Start, da erstmals in der Pfarreiengmeinschaft ein gemeinsamer Rat gewählt wurde und in der neuen Struktur eine neue Form der Zusammenarbeit entwickelt werden muss. Jede Pfarrei ist nun im gemeinsamen Gremium vertreten. Es sitzen nun alle an einem Tisch, um gemeinsam zu beten, zu diskutieren und Pläne für eine lebendige Pfarreiengemeinschaft zu schmieden. 

» weiterlesen

Pastoralvisitation in der Pfarreiengemeinschaft

Abschlussgottesdienst am 05. Mai 2018

Was ist eine Visitation?

"Unermüdlich visitierte der heilige Ulrich seine ausgedehnte Diözese, die bis tief ins Allgäu und nach Vorarlberg reichte. Wenn er in eine Ortschaft kam, empfing man ihn mit Evangelienbuch, mit Weihwasser und Glockengeläut, sogleich wurde die Heilige Messe gefeiert. Dann setzte er sich und ließ die Gläubigen vor sich rufen und ließ sie unter Eid befragen, was in der betreffenden Pfarrei verbesserungsbedürftig sei", so beschreibt Dompropst Gerhard unseren Bistumspatron, den heiligen Bischof Ulrich. So war das schon vor mehr als 1000 Jahren. Die Visitation einer Pfarrei durch den Bischof hat eine lange Tradition und ist bis heute eine wichtige Aufgabe, die ihm zukommt.

» weiterlesen

Osternacht: Auferstehung des Herrn – neue Schöpfung

Die Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag schließlich stellt mit der Feier der Auferstehung des Herrn den Höhepunkt der Heiligen Woche und des ganzen Kirchenjahres dar: Das Osterfest ist das höchste und älteste Fest der Christenheit. An ihm feiern wir die Auferstehung unseres am Kreuz gestorbenen Herrn: Auferstehung Jesu Christi bedeutet die endgültige Überwindung des Todes, – schöpferisches Handeln Gottes, ein Leben in neuer Qualität (vgl. Röm 6,4; 2 Kor 5,17). Der Glaube an die Auferstehung von den Toten und an das ewige Leben bilden das unverzichtbare Fundament des christlichen Glaubens und die begründete Hoffnung auf diese neue Schöpfung. An Ostern erklingen daher voller Freude in der Liturgie wieder Gloria und Halleluja.

» weiterlesen

Die Feier der drei österlichen Tage: "Unser Paschalamm Christus" (1 Kor 5,7)

Warum feiert die Kirche das Osterfest am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond mögen sich viele schon gefragt haben? Sowohl eine historische wie eine theologische Antwort gibt es darauf. Nach dem Zeugnis der Evangelien fand die Hinrichtung Jesu im zeitlichen Umfeld eines jüdischen Passahfestes statt (vgl. Joh 19,14), dessen Termin durch den ersten Frühlingsvollmond bestimmt wird. Doch die Bezüge reichen tiefer.

» weiterlesen

Kirchencafé

Herzliche Einladung auf einen Café im Pfarrheim nach dem Familiengottesdienst am 1. Sonntag des Monats jeweils in einer unserer vier Gemeinden!

» weiterlesen

Willkommen im "Haus Regina Pacis"

Mit der Einweihung des neuen Pfarrheims in Bellenberg durch hochwürdigsten Herrn Weihbischof Florian Wörner wurde das Haus Regina Pacis seiner Bestimmung übergeben. Lesen Sie im weiteren Auszüge aus den Ansprachen des Festaktes.

» weiterlesen

Abend der Versöhnung

Viele Menschen sehnen sich heute nach einem angemessenen Umgang mit Schuld und persönlichen Verletzungen. Sie suchen nach Versöhnung und Heilung, um mit sich und anderen ins Reine zu kommen. Eine Chance bietet hier das Sakrament der Versöhnung, das – in einer ansprechenden Form und Atmosphäre empfangen – eine Hilfe sein kann zur Aufarbeitung, Stärkung und Neuausrichtung des Lebens.

 

» weiterlesen

Pfarrgemeinderatswahl am Sonntag 25.02.2018

Wir hoffen auf eine Wahl, die unsere Pfarreiengemeinschaft in eine gute Zukunft führt. All jenen, die sich als Kandidaten engagieren, gilt Dank und Anerkennung. Eine rege Wahlbeteiligung wäre sehr wünschenswert, denn die Pfarrgemeinderäte werden durch Ihr Votum ermutigt.

 

» weiterlesen