Aktuelles

aus der Pfarreiengemeinschaft Vöhringen
  Seite 1 von 2  vorwärts

Orgelkonzert zum Urlichsjubiläum

Mit Konzertorganistin Mirjam Laetitia Haag findet im Rahmen des Ulrichsjubiläums ein brilliantes Orgelkonzert in St. Michael statt. Die erlesene Auswahl der Musikstücke an der Orgel werden kombiniert mit Lesungen aus der Vita des Hl. Ulrich.

Der heilige Ulrich lebte von 890 bis 973 und war ein Bischof voller Tatkraft für sein Bistum Augsburg und darüber hinaus – eine herausragende Persönlichkeit, die historisch bestens erforscht ist und durch die Überlieferung im lebendigen Gedächtnis der Kirche verwurzelt blieb. Die Vita Sancti Uodalrici, die aus der Feder des Zeitgenossen Gerhard von Augsburg stammt, entstand im 10. Jahrhundert.

» weiterlesen

Maiandachten

Der Monat Mai ist mit Maria, der Mutter Jesu, untrennbar verbunden. Kein Tag in diesem Monat soll ohne das freudige Lob auf die Gottesmutter vergehen. In Bayern wird der Marienmonat mit dem Fest der Patrona Bavariæ, der Schutzfrau Bayerns, am 1. Mai eingeleitet.

» weiterlesen

Wer ist der Hl. Geist?

Braucht es überhaupt einen Hl. Geist? Hat er Bedeutung für mich? Wenn ja, wie kann mein Leben mit ihm in Berührung kommen? Der Abend ist einer wichtigen Dimension des chrisltichen Lebens gewidmet. Ein eindrucksvoller Impuls wird uns anregen darüber ins Gespräch zu kommen und mit Freude und Erwartung auf Pfingsten zuzugehen. 

» weiterlesen

Mariathon 2024

Radio Horeb:  Zwölfter weltweiter Gebets- und Spendenmarathon „Mariathon 2024“ am ersten Mai-Wochenende  

» weiterlesen

Ehrenamtliche TelefonSeelsorger gesucht!

Wir bieten ab Herbst eine fundierte Ausbildung zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Seelsorge.

» weiterlesen

News aus der Jugendstelle Weißenhorn

Jugendangebote, Neuigkeiten und Rückblicke aus der Jugendstelle in Weißenhorn

» weiterlesen

Zurück ins echte Leben

Den Kontakt zur Realität verlieren: das kann leicht passieren in diesen Zeiten. Doch was bedeutet Realität eigentlich und wie finden wir zurück ins echte Leben? Tatsächlich hat das etwas mit einem sehr altmodischen Konzept zu tun: Anbetung.

Dieser Vortrag vom kath. Theologen Dr. Johannes Hartl wurde auf dem Glaubensfestival (MEHR24) aufgenommen.

» weiterlesen

Chorprojekt zum Gründonnerstag

Es startet wieder ein Chorprojekt für alle, die gerne singen. Mit einem Probentermin bereiten wir den gemeinsamen Gottesdienst zum Gründonnerstag vor.

» weiterlesen

Die Eierbox

Die Eierbox ist eine schöne und kreative Möglichkeit, in der Zeit vor Ostern Menschen zu beschenken und dazu einzuladen selbst Ostern neu zu erleben. Sie wird selbst mit vier Ostereiern befüllt und enthält vier hoffnungsbringende Gedanken zum Osterfest.

Die Eierbox wurde eigens für »Ostern neu erleben« entwickelt. Befülle die Box am besten mit Eiern der Größe S oder M. Die Eier und die Box kannst du einfach mit den beiliegenden Stickern dekorieren oder noch besser selber färben und bemalen.

Viel Freude beim Verschenken!

Die Eierbox können Sie an den nächsten Sonntagen nach dem Gottesdienst erwerben.

Preis pro Box: 1,50 €

 

Vom interessanten Buch "Ostern neu erleben" sind nur noch wenige vorhanden, die im Pfarrbüro erworben werden können. Preis: 15 €

» weiterlesen

Lobpreisgottesdienst

Loben und preisen – aber wen? Das Lob ist jedem ein Begriff, doch was hat es mit dem zweiten Wortteil des Lobpreises auf sich, dem Preisen? Ein Blick ins Wörterbuch verrät: "überschwänglich loben" oder "Größe bewundern/anerkennen". Das trifft, was Lobpreis im christlichen Kontext bedeutet. Lobpreis und Anbetung sind besondere Formen des Gebetes und Ausdrucksmöglichkeiten des christlichen Glaubens. Seit dem Urchristentum sind diese Gebetsformen liturgischer Bestandteil des Gottesdienstes aller Konfessionen.

Wir feiern im Lobpreisgottesdienst die Hl. Messe und nehmen uns Zeit, die Freude am Glauben, die Ehre Gottes und die Verbundenheit mit Jesus in Liedern und Gebeten zum Ausdruck zu bringen.

» weiterlesen

Abend der Versöhnung

Viele Menschen sehnen sich heute nach einem angemessenen Umgang mit Schuld. Sie suchen nach Versöhnung und Heilung, um mit sich und anderen ins Reine zu kommen.

Eine Chance bietet hier das Sakrament der Versöhnung, das – in einer ansprechenden Form und Atmosphäre empfangen – eine Hilfe ist zur Aufarbeitung, Stärkung und Neuausrichtung des Lebens.

 

» weiterlesen

Abendlob in der Fastenzeit

Das Beten der Psalmen gehört zur langen Tradition der Tagzeitenliturgie. Wir finden darin den vielfältigen Ausdruck der Hinwendung zu Gott im Bitten, Danken, Klagen und Loben.

Die Fastenzeit soll eine Erneuerung des geisltichen Lebens sein, und diese beginnt immer mit einer größeren Aufmersamkeit für das Gebet.

"Neben dem Wortgottesdienst bei der hl. Messe kennt die Kirche weitere Formen, um Jesus Christus als Person zu feiern: die Tagzeitenliturgie, die Andacht und auch die Wort-Gottes-Feier. Gerade die Wort-Gottes-Feiern sind nach Papst Benedikt XVI. bevorzugte Gelegenheiten der Begegnung mit dem Herrn. Daher soll die Wort-Gottes-Feier im gottesdienstlichen Leben unserer Gemeinden neben der Tagzeitenliturgie und den Andachten einen festen Ort bekommen und regelmäßig praktiziert werden." - aus dem Hirtenbrief von Bischof Bertram.

» weiterlesen

Marsch für das Leben | München

Mit einem Fest des Lebens soll die Freude über die Schönheit und die Würde jedes Menschen, ob geboren oder ungeboren, auf die Straße gebracht werden.

» weiterlesen
  Seite 1 von 2  vorwärts