Einweihung - Neue Heimat im "Haus Regina Pacis"

Einweihung am Sonntag, 21. Januar 2018

Im September 2014 hat die kath. Pfarrei in Bellenberg in der Pfarreiengemeinschaft mit Vöhringen, Illerberg und Illerzell eine größere Familie gefunden. Eine Gemeinschaft zu denken und zu leben, ist einerseits für Christen selbstverständlich, andererseits aber auch eine Herausforderung, denn das Leben in der Pfarrei braucht weiter eine Beheimatung vor Ort.

Daher war es eine Hiobs-Botschaft als von der Aufsichtsbehörde die Nachricht kam: „… die Nutzung des Pfarrsaales sowie des Jugendraumes als Versammlungs- und Aufenthaltsräume ist umgehend einzustellen.“ Aus brandschutztechnischen Gründen ging somit ein Stück Heimat verloren und ein räumlicher Notstand trat ein. Daraufhin machte sich die Kirchenverwaltung mit Nachdruck daran eine tragfähige Lösung für eine gute Zukunft zu finden. Mit großer Erleichterung für die ganze Pfarrei, wurde nach Abwägung aller Lösungsansätze auch von der Diözese Augsburg der Neubau eines Pfarrheims befürwortet.

Mit Beate Kreutzer konnte eine namhafte Architektin gewonnen werden, die aus biographischen Gründen ein großes Interesse am Bauprojekt zeigte. Denn ihr Vater hatte Anfang der 60-iger Jahre die moderne Pfarrkirche „Unsere liebe Frau vom Rosenkranz“ in Bellenberg erbaut. Vor der Entwurfsplanung für ein barrierefreies Pfarrheim wurde das Raumprogramm festgelegt und eine solide Finanzierung aufgestellt. Aufgrund der guten Planung und Bauleitung des Architektenbüros Kreutzer lag die Errichtung des neuen Pfarrheims schließlich ganz im Zeitplan.

Nun steht das neue Pfarrheim und der Pfarrei in Bellenberg ist eine neue Heimat gegeben. Die modernen Räume mit stimmiger Atmosphäre sollen nun Schritt für Schritt durch die verschiedenen Gruppen der Pfarrei mit  neuem Leben erfüllt werden. Der Frauenbund, die Senioren, die Jugendgruppen, die Chöre und Musikgruppen, die Männerseelsorge, die Gebetskreise, die Eine-Welt-Gruppe und vieles mehr kann sich neu beheimaten. Darüber hinaus soll das Pfarrheim für die Gemeinde und die Vereine in Bellenberg für Veranstaltungen zugänglich sein.

Allen Spenderinnen und Spendern sowie der Gemeinde Bellenberg gilt ein herzliches Vergelt´s Gott. Nur durch ihre großzügige Unterstützung war die Realisierung des Pfarrheims möglich. Ein besonderer Dank gilt auch der Diözese Augsburg, die das Pfarrheim weit über der Regelbezuschussung gefördert hat. Die Pfarrei ist auch weiterhin auf die Spendenbereitschaft angewiesen, da sie mit dem Eigenanteil noch ein erhebliches Defizit aufweist.  

Es ergeht die Einladung zur Einweihung des neuen Pfarrheims am Sonntag, 21.01.2018. Es ist uns eine besondere Freude, dass der Hwst. Herr Weihbischof Florian Wörner nach Bellenberg kommen und dem neuen Pfarrheim den Segen geben wird.

09.30  Uhr                           Festgottesdienst in der Pfarrkirche

11.00  Uhr                           Festakt im Pfarrheim mit Einweihung

                                            für geladene Gäste

                                            anschl. Stehempfang und Besichtigung

15.00 – 18.00  Uhr              Allgemeine Einladung zur Besichtigung des

                                            neuen Pfarrheims

                                            mit Kaffee und Kuchenbuffet 

Bei der Einweihung möchten wir der „neuen Heimat“ auch einen Namen geben, der eine gute Botschaft zum Ausdruck bringt. Da die Pfarrei in Bellenberg seit langer Zeit die Gottesmutter Maria als ihre Patronin verehrt, soll das neue Pfarrheim den Namen „Haus Regina Pacis“ (Königin des Friedens) erhalten.

Vorglühen

Ein besonders schöner Abend wird am Freitag, 19.01. um 20.00 Uhr im neuen Pfarrheim in Bellenberg sein. Dem Gebets- und Lobpreisabend wurde der Titel „Vorglühen“ gegeben. Wir bereiten damit durch Begegnung und Gebet die Einweihung des Hauses vor. Es soll zum Ausdruck kommen, dass wir Jesus „Raum“ geben wollen, auch im neuen Pfarrheim.  

 

08.01.2018
zurück